Trauring-Übergabe: So gelingt sie perfekt!

Trauringe in einer Muschel

©adobeStock/Schumick-Foto

Die eigene Hochzeit gehört zu den spannendsten Ereignissen im Leben. An diesem ganz besonderen Tag sollte alles genau nach Ihren Vorstellungen geschehen. Neben der Dekoration und der Feier danach spielt auch die Trauungszeremonie eine große Rolle. Im Mittelpunkt der Zeremonie steht die Übergabe der Trauringe. Diese sind auch nach der Hochzeit das wichtigste Symbol für die Liebe des Paares.

In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie Ihre Trauring-Übergabe unvergesslich wird! 

Wie sollte ich die Trauring-Übergabe gestalten?

Der Kreativität sind bei der Übergabe der Ringe heutzutage keine Grenzen mehr gesetzt. Auch bei Hochzeiten, die in der Kirche stattfinden, ist der Raum der Möglichkeiten mittlerweile recht groß geworden. Im Mittelpunkt steht immer das Hochzeitspaar. Darum gibt es zur Gestaltung eigentlich nur einen Ratschlag: Sie müssen sich damit wohlfühlen. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei der Übergabe um eine kleine Geste oder eine auffällige Sensation handelt. Machen Sie sich bewusst, welcher Typ Mensch Sie sind und an welche Übergabe Sie sich auch in vielen Jahren noch gerne erinnern möchten.

Menschen sind sehr verschieden und Paare sind es auch. Hochzeiten finden heute neben der Kirche auch an anderen Orten statt. Parks, Lichtungen in Wäldern oder Strände werden häufig als Kulisse genutzt. Unterschiedliche Paare, Orte und Vorlieben öffnen verschiedene Möglichkeiten zur Trauring-Übergabe. Wir haben für Sie Ideen gesammelt, die Ihnen als Inspiration zu Ihrer individuellen Übergabe dienen sollen.

Für die Verspielten 

Wenn Sie eine große Geste bevorzugen und alle Gäste involvieren möchten, ist diese Möglichkeit das Richtige für Sie. Für beide Partner wird ein farbiges Band durch die Gästemenge gespannt. Der jeweilige Ring wird auf dieses Band gefädelt und von Person zu Person weitergegeben, bis er den letztendlichen Träger oder die letztendliche Trägerin erreicht. Dadurch hat jeder der Gäste die Möglichkeit, beim Berühren des Rings dem Paar einen guten Wunsch für die Ehe mitzugeben.

Für die vierbeinigen Freunde 

Viele Paare haben gemeinsame Haustiere, die zu den wichtigsten Freunden im Leben gehören. Wenn Sie einen Hund haben und ihm die Ehre erweisen möchten, die Ringe zum Altar zu bringen, sollten Sie frühzeitig mit Üben anfangen. Das Tier muss sich an das Tragen des Ringkissens gewöhnen und auch in einer fremden Umgebung auf Sie hören.

Für Strandliebhaber 

Wer sich für eine außergewöhnliche Hochzeit mit schöner Strandkulisse entscheidet, kann auch bei der Übergabe der Trauringe Kreativität beweisen. Anstatt eines herkömmlichen Ringkissens können die Ringe beispielsweise in einer großen Muschel präsentiert werden. Eine andere Idee für Strandhochzeiten ist die Übergabe der Ringe per Flaschenpost. Hierfür können die Ringe in einer Flasche platziert werden, die dekorativ im Sand versteckt wird.

Es kommt auf Ihren Wunsch an! 

Egal für welche Art der Trauring-Übergabe Sie sich entscheiden, achten Sie stets darauf, dass Sie sich mit Ihrer Entscheidung wohlfühlen. Setzen Sie sich bei der Hochzeitsplanung mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zusammen und besprechen Sie, welche Wünsche und Vorstellungen jeder von Ihnen hat.