5 individuelle Ideen für Ihre Trauringübergabe

Zwei Ringe, die auf einem Ringkissen liegen

Quelle: © adobeStock/errem

Neben dem Kuss gehört die Übergabe der Trauringe zu den emotionalsten Momenten einer Hochzeitszeremonie. Die Trauringe gelten als Besiegelung des Ehebundes und der Moment der Übergabe bleibt dem Hochzeitspaar oft Zeit seines Lebens in Erinnerung. Doch wie werden Trauringe eigentlich übergeben? So individuell wie die zukünftigen Eheleute und deren Hochzeit, so persönlich kann auch die Trauringübergabe gestaltet werden. Wir von Juwelier Barok, Ihrem Experten für Trauringe in Berlin, haben für Sie fünf Ideen, mit denen die Trauringübergabe zu einem ganz besonderen Moment wird.

1. Die Ringübergabe auf dem Ringkissen – ein Klassiker

Das Ringkissen ist ein zeitloser Klassiker, wenn es um die Übergabe der Trauringe geht. Dabei werden Ihre Ringe auf einem kleinen Kissen platziert, das Ihnen im passenden Moment gereicht wird. Ringkissen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, sodass Sie sich für ein Modell entscheiden können, das zum Stil Ihrer Hochzeit passt. Samt und Satin sind typische Materialien, da sie den festlich-edlen Charakter der Ringübergabe unterstreichen. Klassische Farben sind Weiß, Rosé oder Cremetöne. Eine besonders persönliche Erinnerung an Ihren Hochzeitstag ist ein individuell besticktes Ringkissen, zum Beispiel mit Ihren Namen oder einem Spruch, der Sie verbindet.

2. Schlicht und traditionell: der Ringteller

Ebenfalls eine traditionelle Möglichkeit der Ringübergabe ist der Ringteller. Dabei liegen Ihre Ringe meist auf einem silbernen Teller. Haben Sie sich für goldene Trauringe entschieden, bilden diese einen Kontrast zum silbernen Teller, durch den die Ringe gekonnt in Szene gesetzt werden. Darüber hinaus erhalten Sie Ringteller und Trauringe in zahlreichen Designs. Sie können also genau die Kombination wählen, die zu Ihrer Hochzeit passt. Eine Gravur macht den Ringteller zu einem exklusiven Stück, das in dieser Form nur Ihnen gehört.

3. Ihr Vierbeiner als Ringträger

Während in der Regel der Pfarrer oder die Pfarrerin beziehungsweise die Trauzeugen die Ringübergabe übernehmen, kann es für Hundebesitzer und Hundebesitzerinnen eine Option sein, die Ringübergabe ihrem Vierbeiner zu überlassen. Ihr Hund kann dabei ein Körbchen mit Trauringen im Maul tragen oder ein Ringkissen an seinem Brustgeschirr transportieren. Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden: Damit am Tag der Hochzeit alles klappt, ist in der Regel häufiges Trainieren erforderlich.

4. Emotionale Ringübergabe durch die Jüngsten der Familie

Viele empfinden es als besonders emotional, wenn die Trauringe durch ein Kind übergeben werden. Vielleicht haben Sie bereits selbst ein Kind, das als Ringträger infrage kommt. Aber auch andere Ihnen nahestehende Kinder, zum Beispiel Patenkinder, können diese Aufgabe übernehmen und die Ringübergabe zu einem herzergreifenden Moment für alle Anwesenden machen.

5. Die Ringübergabe auf alternativen Hochzeiten

Immer mehr Hochzeitspaare entscheiden sich anstatt für die klassische kirchliche Trauung für eine freie Trauung. Dabei haben Sie viel Spielraum für Ihre ganz persönlichen Wünsche. Die Ringübergabe gehört jedoch auch hier zu den emotionalen Höhepunkten der Zeremonie. Entschließen Sie sich für eine Trauung im Freien, sind folgende Möglichkeiten der Trauringübergabe passend: 

  • Auf einem Kissen aus Moos 
  • An Blumen oder Zweigen befestigt 
  • In einem Korb zwischen Blütenblättern
  • In einer Muschel

Weitere Alternativen zur klassischen Variante sind das Überbringen der Ringe durch einen Livemusiker oder eine Livemusikerin oder das Durchreichen der Eheringe durch die Gästereihen.